Softdarts Test

Softdarts sind das notwendige Spielgerät für das Darten auf eine elektronische Dartscheibe. Der E-Dart-Bereich erfreut sich vor allem in Asien und auf dem nordamerikanischen Kontinent einer großen Beliebtheit, aber auch in Europa gibt es zahlreiche Ligen und Turniere.

Die Faszination des E-Darts ist schon damit begründet, dass in sehr vielen gastronomischen Betrieben entsprechende Geräte vorhanden sind und Du so Dein Können umgehend auf die Probe stellen kannst.

Damit Du nun die für Dich passenden Darts findest, zeigen wir Dir nachfolgend, worauf du bei der Wahl der richtigen Softdarts achten solltest.

Diese 7 Softdarts gefallen uns 2022 am besten

1

TARGET Echo 90%

  • Unser aktueller Favorit unter den Softdarts
  • Sehr hochwertige Darts aus 90% Tungsten gefertigt
  • Für jeden das passende Gewicht erhältlich: 18 g, 19 g, 20 g, 21 g

2

WIN.MAX Dartpfeile mit Kunststoffspitze

  • Gut für Einsteiger & Gelegenheitsspieler
  • 12 Brass Dartpfeile (18 g) im Set
  • Inklusive zusätzlicher Flights, Shafts & Gummiringe

3

RED DRAGON Amberjack Softdarts

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Unverwechselbare Darts mit 90% Tungsten
  • In 18 g erhältlich (andere Gewichte in der Steeldartversion verfügbar)

4

ONE80 Dartpfeile mit Kunstoffspitze

  • Pfeile der Dartlegende Phil Taylor
  • 12 Dartpfeile (16 g) aus Brass im Set
  • Perfekt für Einsteiger geeignet

5

Unicorn Silver Star Gary Anderson

  • Darts des Weltmeisters Gary Anderson
  • Hochwertige Darts mit 80% Tungsten
  • Als 18 g & 20 g Variante erhältlich

Was ist beim Softdarts kaufen zu beachten?

Zu Beginn solltest Du wissen, dass der Dartsport ständig neuen Innovationen und Entwicklungen unterliegt. Ein stetiges Experimentieren und Ausprobieren geht damit einher.

Willst Du später an Turnieren teilnehmen oder in einer Dartmannschaft spielen, solltest Du Dir die jeweiligen Regularien des Verbandes oder Liga ansehen. Beachte die entsprechenden Gewichtsobergrenzen und Maximallängen.

Wähle für den Start ein qualitativ verarbeitetes Softdartset, welches über gute Allroundeigenschaften verfügt. Achte darauf, dass Du beim Spiel mit den Softdarts über ausreichendes Zubehör verfügst. Die Kunststoffspitzen (Tips) werden beim Wurf des Öfteren beschädigt oder brechen ab, sodass Du immer ausreichend Ersatz dabei haben musst.

Welches Gewicht sollten meine Softdarts haben?

Es sind die entsprechenden Gewichtsvorgaben für Softdarts zu beachten. Aufgrund der Empfindlichkeit von elektronischen Dartscheiben und um Beschädigungen zu vermeiden, dürfen Softdarts nicht schwerer als 21 Gramm sein.

Die gängigen Obergrenzen in den meisten Regelwerken passen sich diesem Wert an und liegen zwischen 19 und 21 Gramm.

Als Einstieg in den Softdartbereich empfiehlt sich ein Dartpfeil mit einem Gewicht von 18 Gramm.

Auf welches Material sollte ich bei meinem Softdart setzen?

Dartpfeile Tungsten und Brass im Vergleich
Tungsten Softdarts sind in der Regel bei identischem Gewicht deutlich schlanker, wodurch Du leichter alle drei Darts in einem Triplefeld platzieren kannst.

Grundsätzlich sind aus unserer Sicht Softdarts aus Tungsten (Wolfram) zu favorisieren. Die Darts aus Tungsten (mindestens 80%) bestechen durch eine hochwertige und langlebige Verarbeitung sowie ein schlankes Barreldesign.

Für den gelegentlich Freizeiteinsatz oder um das Werfen auf eine elektronische Dartscheibe einfach einmal auszuprobieren, kannst Du selbstverständlich auch auf Softdarts aus Brass (Messing) zurückgreifen.

Möchtest Du Dich allerdings intensiver mit dem Softdartspiel auseinandersetzen, solltest Du direkt mit Tungsten Softdarts beginnen, denn ein weiterer Nachteil der Brassdarts besteht darin, dass die Form des Barrels eher kürzer und breiter verarbeitet ist, was einen späteren Umstieg auf die schlanken, griffigeren Tungstendarts erschwert.

Welche Länge sollten meine Softdarts haben?

Laut den gängigen Reglements im E-Dart-Bereich darf ein Softdart höchstens 16,8 cm lang sein. Dieses gilt von der Spitze bis zum hinteren Teil des Flights. Generell wird sich auch kaum ein Spieler finden, der diese Länge überschreiten möchte.

Die Länge eines Softdarts hängt maßgeblich davon ab, welches Dartbarrel und welche Dart Schäfte Du verwendest.

Auf was ist bei der Spitze bzw. dem Gewinde zu achten?

Softdartspitzen Gewinde und Durchmesser im Vergleich
Bei den Softdartgewinden kannst Du zwischen 6 mm (2BA) sowie dem 8 mm (1/4BSF) wählen.

Beim Softdart wird die Dartspitze (Dart Tip) mit dem Gewinde des Barrels verschraubt. Es gibt zahlreiche Produktvarianten an Softdartspitzen und besonders in der Vergangenheit wurden auch Barrels sowie die dazugehörigen Tips mit breiteren Gewindebohrungen angeboten.

Am Markt etabliert und durchgesetzt haben sich Kunststoffspitzen mit einem Gewindedurchmesser von 6 mm. Preiswerte Softtips findest Du hier*.

Auf was ist bei der Form des Darts zu achten?

Unterschiedliche Formen eines Dart Barrels
Durch die Barrelform Deiner Softdarts kannst Du Einfluss auf die Gewichtsverteilung nehmen.

Wie im Steeldartbereich ist die Form des Barrels auch beim Softdart ein wichtiges Kriterium. Die unterschiedlichen Typen werden im Ratgeber zu Dart Barrels ausführlich beschrieben. Die Zylinderform findet im Softdartbereich am häufigsten Verwendung, wobei der Barrel unterschiedliche Längen und Schwerpunkte aufweist.

Durch das geringere Gewicht sind die Barrels noch feiner und schlanker gearbeitet. Die schlanken Barrels weisen im Durchschnitt Längen von 40 bis 50 mm auf und verfügen über einen Umfang von etwa 6,9 mm. Bei anderen Softdarts in Tropfenform wird die Gewichtsverteilung zum vorderen Bereich des Barrels verlagert.

Um die für deine individuelle Wurftechnik optimale Barrelform zu finden, solltest Du berücksichtigen wie Du den Softdart am liebsten hältst und wirfst. Herbei helfen Erfahrungswerte durch stetiges Ausprobieren.

Was ist beim Grip zu beachten?

Je nach Fingerhaltung, Wurftechnik und der individuellen Beschaffenheit der Hautoberfläche verfügt das Softdartbarrel über unterschiedliche Gripzonen. Über die verschiedenen Grip-Levels kannst Du Dir auch im Ratgeber zu Dart Barrels einen Überblick verschaffen.

Die Varianten bei den Griffflächen von Softdarts sind ebenso vielseitig wie im Steeldartbereich und aufgrund des reduzierten Gewichts sowie der damit verbundenen Struktur noch detaillierter gearbeitet. Je nach persönlicher Vorliebe findest Du in unserem Shop etliche Gripstrukturen bei den Softdarts, die Deinem Dartspiel gerecht werden.

Welches Softdarts Set für Anfänger?

Ein gutes Anfängerset im Softdartbereich sollte Tungsten-Barrels beinhalten, die solide Allroundereigenschaften aufweisen und leicht im Handling sind. Die schlanken, hochwertig verarbeiteten Softdarts der BULL’S Meteor Serie* bieten einen idealen Einstieg in die Welt des E-Darts.

Die mit einem Anteil von 80 % gefertigten Softdarts sind in vier Varianten erhältlich, die unterschiedliche Gewichte und Gripausführungen offerieren.

Softdarts Test Liste: Diese Testberichte lesen wir 2022

Nachdem du unser Softdarts 1×1 gelesen hast, kennst du dich bereits gut damit aus, worauf bei der Wahl der eigenen Softdarts zu achten ist.

Um das beste Softdarts Set für dich zu finden, ist es sinnvoll, neben deiner eigenen Einschätzung auch die Erfahrungen anderer Spieler mit den einzelnen Modellen zu berücksichtigen. Schaue dir dazu verschiedene Softdart Tests, Bewertungen (z. B. auf Amazon), Beiträge in Dart-Foren oder Videos auf YouTube an.

Hier ein paar interessante Links zu Softdarts Tests & andere hilfreiche Quellen, die dir sicher weiterhelfen, die für dich persönlich besten Softdarts zu finden:

Häufige Fragen

Du kannst mit Deinen Softdarts auch auf einem Steelboard spielen oder trainieren. Um die Scheibe pfleglich zu behandeln und zu schonen, findest Du als Zubehör sogenannte „Conversion Points“, das sind Stahlspitzen mit passendem Gewinde zum Aufschrauben auf das Softdartbarrel.

Wir verwenden meist Hard Lip Conversion Points von L-Style* für etwa 10 €.

Qualitative Premiumsoftdarts mit einem hohen Tungstenanteil sind zwischen 40 und 70 Euro erhältlich. Je nach Art und Ausführung oder dem persönlichen Geschmack. Die BULL’S DOT-Serie* ist ein ausgezeichneter Turnierdart aus 90 % Tungsten und verfügt über verschiedene Grip-Variationen.

Bei der BULL’S X-Grip* Serie werden die 90 % Tungstenbarrels mit neuester Laser-Technologie gefertigt und die spezifischen verschiedenen Griffzonenelemente sehr fein detailliert geprägt.

Unter den zahlreichen Profispielern im Steeldartbereich sind auch etliche vertreten, die bereits äußerst erfolgreich mit den Softdarts agiert haben. Nachfolgend findest Du einige Beispiele:

SpielerSoftdarts
Gary „The Flying Scotsman“ AndersonUnicorn Phase 3 World Champion Soft Darts
Jeffrey „The Black Cobra“ de ZwaanUnicorn Maestro
Seigo „The Ninja“ AsadaUnicorn Maestro Soft Darts
Christo „The Spartan“ ReyesBULL’S Champions Soft Darts
Mensur „The Gentle“ SuljovicBULL’S Champions Soft Darts
Softdarts der Profis

Obwohl beim Darten auf die elektronische Scheibe die Pfeile naturgemäß häufiger zu Boden fallen und einem größeren Verschleiß unterliegen, wirst Du an hochwertigen Tungsten-Softdarts mehrere Jahre Freude haben.

Zur Pflege von Softdarts solltest Du darauf achten, eventuell vorhandene Reste von Spitzen oder Schäften sorgfältig aus dem Gewinde des Barrels zu entfernen.

Stark abgenutzte Barrels lassen sich auch gut in einem Münz- und Schmuckreinigungsgerät säubern.