Dartschrank selber bauen Anleitung

Viele Dartbegeisterte sehen das Dartschrank selber bauen als echte Alternative zum Dartschrank kaufen an. Mit etwas handwerklichen Geschick, entsprechenden Materialien und der passenden Anleitung ist das Selberbauen häufig eine gute Option.

Nachfolgend stellen wir dir drei einfache Anleitungen mit Video für einen selbstgebauten Dartschrank vor. Damit steht deinem bevorstehenden Dartschrank Bau Projekt nichts mehr im Wege!

Günstigen Dartschrank selber bauen aus Restholz

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine äußerst kostengünstige Alternative ist der Selbstbau eines Dartschrankes aus Restholz oder mit Holzkomponenten, die du ohne viel Aufwand besorgen kannst. Gut hierfür geeignet für ein solches Vorhaben sind beispielsweise Holzelemente der gängigen Euro-Paletten.

Lege zunächst das Außenmaß für deinen Dartschrank fest und säge eine entsprechende Anzahl von Palettenholzstreben in gleicher Länge zurecht. Zur besseren Stabilität und zum späteren Anbringen des Schrankes an der Wand verbindest du alle Streben an der rückwärtigen Seite mit einer X-Konstruktion aus weiteren zwei Holzleisten.

An den Seiten werden bündig vier weitere Bretterleisten verschraubt, sodass nun eine Art großes Tablett fertiggestellt ist. Wichtig: Die Tiefe der Seitenbretter muss ausreichend sein, um später das Dartboard aufnehmen zu können! Für das Finish des Korpus Holz- oder Buntlack nach Wahl verwenden. Als Alternative und für einen trendigen „Flame Look“ kann das Holz mit einem Gasbrenner behandelt werden.

Für die Türen entsprechende Latten verwenden, die verklebt und abschließend anhand von Metallbändern miteinander verschraubt werden. Vorher sicherstellen, dass du zwei gleichgroße und passgerechte Türelemente zurecht gesägt hast. Türen mit Scharniergelenken oder Scharnierbändern am Korpus befestigen. Abschließend kann das Außendesign nach Wunsch sowie mögliche Features für das Dartschrankinnenleben fertiggestellt werden.

Soliden Dartschrank selber bauen für unter 100 Euro

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Holzbretter solltes du nach Wahl im Baumarkt oder Fachhandel kaufen. Je nach Größe und Umfang sind Bretter mit einer Breite von 9 bis 12 cm und einer Tiefe von rund 2 cm zu empfehlen. Vier davon auf das gewünschte Außenmaß für den Rahmen zuschneiden. Diese vier Bretter an den Enden auf Gehrung sägen, was auch neben den anderen Zuschnitten im Baumarkt für einen geringen Kostenbeitrag erledigt werden kann.

Die Rahmenbretter an den Gehrungskanten verkleben und entsprechend trocknen lassen. Für die Türen jeweils drei gleichmaßige Holzbretter zurecht sägen, die mit jeweils zwei Querstreben verbunden werden. Pro Tür zwei Scharniere einsetzen und am Rahmen befestigen. Für den Schließmechanismus eignen sich Magneteinsätze, die du am Rahmen verschrauben kannst. Je nach Geschmack kannst du an den Flügeltüren außenseitige Griffe befestigen.

Für die Rückseite des Rahmens verwendest du eine etwa 2 cm dicke Platte aus Sperrholz. Wahlweise kannst du auch das Holz einer OSB-Platte oder Leimholz nutzen. Zentriere innenseitig die Rückwand, um die Halterung für deine Dartscheibe anzubringen.

Outdoor Dartschrank bauen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beim Selbstbau eines Dartkabinetts für den Außenbereich, beispielsweise für die Terrasse, solltest du etwas robustere Holzarten verwenden oder das Holz zunächst anschleifen und mit geeigneten Wetterschutzlasuren präparieren. Eine Möglichkeit sind unter anderem Zaunbretter aus Kiefernholz.

Für die Rückwand etwa 5 Bretter mit einer Breite von rund 12 cm auf das gewünschte Maß zurecht sägen und miteinander verleimen oder zusätzlich anhand einer Metallbandverschraubung verbinden. Für den Rahmen verwendest du vier auf Maß geschnittene Leisten oder du sägst einfach zwei Bretter in der Mitte durch, sodass du vier Rahmenteile zur Verfügung hast.

Die Enden der Rahmenbretter entweder auf Gehrung sägen oder mit der Kreissäge entsprechend einkerben. Danach verleimen oder für eine bessere Stabilität miteinander verschrauben. Den fertigen Rahmen verleimst und verschraubst du anschließend mit der Rückwand. Vergesse bei der Rückwand nicht ein Bohrloch oder eine andere Möglichkeit zur späteren Wandmontage deines Dartschrankes.

Die Flügeltüren fertigst du nach der gleichen Bauweise wie bei der Rückwand und trennst die entstandene Platte dann einfach genau in der Mitte, sodass du zwei gleichmaßige Türelemente erhältst, die du dann lediglich noch mit einfachen Klappscharnieren am Rahmen befestigen musst. Abschließend kannst du noch einige Features nach Wahl in das Selbstbauprojekt einfließen lassen.

Häufige Fragen

Für die Beleuchtung kannst du auch nachträglich einige Optionen wählen. Im Handel gibt es unterschiedliche LED-Lichtbänder, einsetzbare Strahler oder verklebbare Leuchtdioden.

Im Prinzip kannst du deinen Dartschrank aus nahezu allen üblichen Holzsorten bauen. Die Auswahl ist mitunter auch eine finanzielle Frage. Ordentliche Ergebnisse in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis lassen sich mit der Verwendung von Kiefern, – Fichten- oder Buchenholz erzielen.